Gewebezerstörung durch Enzym- Blocker aufhalten

Hintergrund
Mukoviszidose, auch zystische Fibrose (CF) genannt, ist eine schwere, angeborene Stoffwechselerkrankung. Sie führt dazu, dass sich in der Lunge zähflüssiger Schleim ansammelt. Folgen sind chronischer Husten, Lungeninfekte und schwere Lungenentzündungen. Einer von 2.500 Neugeborenen ist davon betroffen.

Problem
Die Erkrankung und ihre Folgen sind so gravierend, dass Menschen mit zystischer Fibrose im Mittel bereits mit 35 Jahren an einer destruktiven Lungenerkrankung sterben.

Ziel
In den Lungen von CF-Patienten sammeln sich bestimmte Enzyme (freie Proteasen). Sie zerstören das Lungengewebe und die Immunabwehr. Eine gezielte Hemmung dieser Enzyme ist ein vielversprechender Therapieansatz.

Nächste Schritte
In Labor-Experimenten und in ersten Patientenstudien soll dieser Ansatz weiter ausgebaut werden. Eine Entwicklung neuer Enzym-Blocker (Proteasehemmer) wird angestrebt.


News

Autumn School ein voller Erfolg

Stiftung AtemWeg brachte Nachwuchswissenschaftler auf den neuesten Stand der Lungenforschung. mehr >

Globaler Lungenfibrose-Tag

Diese Erkrankung stärker in die Öffentlichkeit zu bringen, ist der Stiftung AtemWeg schon länger ein besonderes Anliegen.

mehr >

Deutscher Lungentag 2013 in München

Deutscher Lungentag am 14.9. am Münchener Marienplatz. Lernen Sie Ihre Lunge besser kennen! Die Stiftung AtemWeg ist mit einem Stand vertreten.

mehr >

Autumn School: Noch Plätze frei

Bewerbungsfrist für den 7. bis 11. Oktober 2013 zur CPC Lungen-Fortbildung verlängert.

mehr >

Herbst-Schule für Lungenmedizin

AtemWeg lädt junge Ärzte und Wissenschaftler vom  7. bis 11. Oktober 2013 im CPC München zur Lungen-Fortbildung ein.

mehr >